Online-Marketing

Fast alle Österreicherinnen und Österreicher haben einen Internetzugang, 90% der Steirerinnen und Steirer haben laut Wirtschaftskammer schon etwas online gekauft. Nie war es leichter, Preise und Produkte zu vergleichen. Egal, ob Sie eine Reise planen oder sich einen neuen Staubsauger anschaffen wollen: Ohne sich vorher über Google schlau zu machen, werden Sie kaum in eine größere Anschaffung investieren. Und sogar vor einem Restaurantbesuch schaut sich der eine oder andere das Menü auf der Website an oder liest die Bewertungen auf Google my Business. Dank Smartphones geht das jetzt alles überall und sofort.

Was bedeutet das aber für Sie als Unternehmer/in? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf Ihr Geschäftsmodell? Gleich zur wenig überraschenden Antwort: Der Einfluss ist so groß, dass man in manchen Bereichen sogar von Disruption spricht, nicht mehr von Innovation. Disruption bedeutet, dass ein Produkt, eine Dienstleistung völlig vom Markt verdrängt wird und dass ganz neue Geschäftsmodelle entstehen. Wer hätte jemals gedacht, dass der größte Mitbewerb in der Übernachtungsbranche kein Hotel oder Gastgewerbebetrieb, sondern eine Internetplattform (AirBnB) ist?

Die gute Nachricht aber ist, dass Sie natürlich auch für Ihr Unternehmen das Internet nutzen können. Vor allem haben nun auch Unternehmen mit kleinen Werbebudgets die Chance durch Online-Marketing sehr kostengünstig auf sich aufmerksam zu machen. Wie das geht?

Noch immer müssen Sie die Basics im Marketing erledigt haben. D.h. Sie haben sich eine Markt-Strategie überlegt, Zielgruppen analysiert, Ihren USP (unique selling preposition) definiert und einen Marketingmix erstellt. Was sich nun aber ändert, ist die Kommunikation mit Ihren potentiellen Kunden. Wer heute keine eigene Website hat, ist so gut wie nicht mehr präsent. Wer heute nicht auf Seite 1 der organischen Suche bei Google erscheint, wird online nicht mehr gefunden. Und wer heute weder Google Ads noch Social Media nutzt, ist selbst schuld und überlässt kostengünstige Werbung seinem Mitbewerb.

Wie betreiben Sie also erfolgreiches Online-Marketing?

  1. Erstellen Sie – je nach Fähigkeit und Know-how – selbst eine eigene Website oder wenden Sie sich an einen kompetenten Webdesigner. Selbstverständlich sollte diese Seite state of the art und suchmaschinenoptimiert (SEO) sein.
  2. Optimieren Sie Ihren Google my Business Eintrag: Vervollständigen Sie diesen und erweitern Sie den Beitrag mit Logo, Fotos und Berichten.
  3. Machen Sie durch Online-Werbung (SEA) auf sich aufmerksam: Je nach Zielgruppe und Produkt schalten Sie Anzeigen über Google Ads, Facebook oder andere Social Media Kanäle.
  4. Nutzen Sie für Ihr Geschäft die großen Internet-Plattformen wie Booking.com, Willhaben, etc.

Wussten Sie, dass jede/r SteirerIn bereits EUR 1700,- pro Jahr für Online Shopping ausgibt? Jährlich werden in der Steiermark EUR 750 Millionen Umsatz im Online-Handel lukriert. Falls Sie etwas vom Kuchen abbekommen oder günstige Online-Werbung für Ihr Unternehmen betreiben möchten, nutzen Sie meinen Gutschein für eine Stunde kostenlose Online-Marketing-Beratung!

Online Marketing

Internetmarketing, aber bitte mit Strategie! 

Funnel Marketing, Video Sales Newsletter, Customer Journey – noch nie gehört? Keine Sorge, Sie sind nicht die/der einzige UnternehmerIn, die mit den neudeutschen Internetmarketingbegriffen (noch) nichts anfangen kann. Aber wie bleiben Sie zukünftig wettbewerbsfähig und sind Sie für den digitalen Wandel gerüstet?

Die gute Nachricht: Marketing bleibt Marketing, d.h. nach wie vor muss sich der/die UnternehmerIn eine Strategie überlegen, sich positionieren, seine Zielgruppe analysieren und seinen USP (unique selling proposition, Alleinstellungsmerkmal) definieren. Auch der klassische Marketingmix hat noch lange nicht ausgedient. Aber: Durch Globalisierung und Digitalisierung haben sich die Märkte und vor allem das Kommunikationsverhalten der Konsumenten geändert. Nie konnten potentielle Kunden einfacher und schneller Preise vergleichen. Informationen holt man sich heutzutage über google und 50% der ÖsterreicherInnen haben schon mal im Internet eingekauft. Wer heute nicht im Internet präsent ist, wird am Markt nicht wahrgenommen. Dennoch: Für den einen Betrieb ist ein Online Shop ein geeigneter Vertriebskanal, ein anderer erreicht seine Kunden besser über E-Mail-Marketing. Lassen Sie sich also von Marketing-Experten beraten, damit nicht die Hälfte Ihrer Werbung hinausgeworfen ist. (Henry Ford)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.